Medizin und Bewusstsein

Science-Urknall um Elektrosmog sowie Abhilfen mit messbare marginale Masseveränderungen und ein sogenannter "Wellensumpf"

Raum Glaskopf - Samstag von 17:50 bis 18:30 Uhr

Referent: Dr. Sc. Florian M. König

Messe-Stand: 45, 46

Elektrosmog nimmt in Zeiten von 4G/5G und Smart-Home stetig zu. Damit verschwinden jene natürlichen, seit Jahrmillionen für Erdlinge evolutionär etablierten Strahlenform in den urbanen Hintergrund, um der E-Technik und zugehöriger Drahtlos-Performanz im Alltag funktionalen Platz zu verschaffen. Was tun? Es gibt inzwischen welteinzigartige, patentrechtlich gesicherte und vom Freistaat Bayern forschungsgeförderte MHR-/SHLS-Geräte für z.B. alle heimischen und professionelle oder industriellen In-Door-Zwecke sowie unterwegs in PKW‘s usw. Auch im Nahfeld befindliche, drahtlose (HF-) Hochfrequenz-Sendeeinrichtungen (s. WLAN, DECT mit implantieren, sog. „HF-Wellensumpf“) können biologisch annähernd unwirksam, sprich bis zu 98% wirkneutralisiert werden. Dazu sind seit 2017-2020 mehrere, wissenschaftliche Studien-Veröffentlichungen u.a. mit einem universitären Zellbiologen erschienen; siehe www.fk-e.de. Die elektrophysikalischen Hintergründe sind seit Neuestem erweiterbar auf marginale Masseveränderungen im μg-Bereich, die wohl mit den von Elektrosensiblen oft beschriebenen, taktilen Druck-/Krafteinwirkungseffekten korrelieren und ebenso messbar sind! Theoretische, teils wissenschaftliche als auch praktische Grundlagen um die MHR-Anwendungen pro naturkonformeres Lebensumfeld werden im Vortrag erläutert bzw. stichprobenartig vorgeführt – „spürbar gemacht“! Ein herausrechenbarer, äquivalenter Energie-eintrag (E) von mindestens 150KWh pro MHR befähigt sogar dem Frühjahr‘20 zum sogenannten „Scy-Sat-Busting“ - spannend - denken Sie dabei an die EINSTEIN-Formel „E = m*c²“.

Bild "Programm - Samstag 07.11.2020:Koenig_Florian_125.jpg"Dr.Sc. Florian M. König ist Geschäftsführer der unter seinem Namen benannten Florian König Enterprises GmbH, welche als Shareholder an der von ihm 1990 gegründeten ULTRASONE AG agierte; vgl. welteinzigartigere, strahlungsarme Raumklangkopfhörer-Technologie vom Vortragenden. Dort in der AG war F. König 8 Jahre Vorstand Technik (CTO). Dies entstand nach seinem Elektrotechnikstudium in den 80-ern, wobei  Florian M. König eine Doktor-Arbeit über vergleichende Untersuchungen natürlicher und künstlicher Wechselfelder 2004 realisierte, sprich Sferics & Technics in der Atmosphäre erforschte und in den USA 2004 abschlioss (Buch dazu gegeben). Hierauf folgten zwei weitere Forschungsprojekte 2012 bis 2014 um Zusammenhänge zwischen Sferics und Wetterfühligkeit und ab Ende 2015 bis heute Studien um Wirknachweise zur Elektrosmog-Einwirk-Neutralisierungen mittels patenteigener Passiv-Geräte via humaner Zelllinien in Kooperation mit Prof. Dr. Peter Dartsch (Dartsch-Scientific). Zuletzt kam ein welterster Sferics-Kopförer auf den Markt, der Raumklang und eine Natur-Referenzstrahlung (Schönwetterfeld) offeriert; Mediziner und sonstige Therapeuten schätzen diesen sog. SH-S1.